BLog

ImprintImpressum
PrivacyDatenschutz
DisclaimerHaftung
Downloads 

Ist Tracking denn wirklich notwendig?

Die DSGVO stellt die Online-Portale mit Werbe-Einblendungen Dritter vor große Probleme. Selbst wenn der BGH in 5 bis 10 Jahren entscheidet, daß Tracking unter bestimmten Voraussetzungen nicht explizit zugestimmt werden muß, wären die Portale bis dahin dennoch pleite, wenn sie das Geschäftsmodell nicht überarbeiten.

Tracking ist die notwendige Voraussetzung für’s Retargeting, also des gezielten Einhämmerns von immer denselben Produktempfehlungen. Ist das denn nun tatsächlich so, daß solchermaßen behämmerte User am Ende mehr Geld für die betreffenden Produktklassen ausgeben? Ist das nicht eher eine Urban-Legend der unter Speed stehenden Werbe-Heinis? Tut aber auch nichts zur Sache, weil jedenfalls unter dem Regime der DSGVO das unbewußte Retargeting definitiv nicht mehr gehen wird. Und ob das bewußte Retargeting funktioniert, bei dem der feindliche Kunde weiß, daß er zum xten-Mal die Fahrradrückleuchte angedreht bekommen soll, nur weil er sich im Online-Radshop einen Dynamo gekauft hat, hmmmm?!

Mitte der 80ziger Jahre hatte ich mal so einen Turbo-Mitarbeiter - immer auf der Überholspur - einer berühmten Hamburger Werbeagentur getroffen, und der hat allen Ernstes behauptet, daß die Leute nur in's Kino gehen, um die Langnese-Eiscreme-Werbung zu sehen. Meine Erfahrung war dagegen, daß die 5 Leute im vollbesetzten Kino, die tatsächlich die Dreistigkeit besaßen, nach dieser blöden Werbung auch noch durch ihren Bauchladen-Eiskauf den Betrieb weiter aufzuhalten, von allen Seiten böse Blicke ernteten.

So oder so, die Portale sollten dazu übergehen, Werbeflächen unabhängig von Klickzahlen zu vermieten. Das geht dann ohne Cookies, ohne JavaScript und ohne Tracking - und AdBlocker laufen dann auch in's Leere → Problem für die Portale gelöst.

Die Werbebranche ist eh' auf ihrem eigenen Tripp, und denen kann allenfalls nur durch eine neue Meth-Forumulierung geholfen werden.

Jedenfalls habe ich kürzlich von Google AdSense ein E-Mail erhalten, in dem sie mir erzählen, daß sie wg. der DSGVO dabei sind, neue definitiv tracking-freie Werbe-Konzepte zu lancieren, die dann diejenigen Site-Betreiber benutzen können, die „Schiß haben“ die herkömmliche AdSense-Werbung zu schalten - gut „Schiß haben“ haben sie nicht so geschrieben, aber aus dem Kontext ging deutlich hervor, daß das so gemeint war.

Copyright © Dr. Rolf Jansen - 2018-05-09 11:41:06

PROMOTION