BLog

ImprintImpressum
PrivacyDatenschutz
DisclaimerHaftung
Downloads 

Auto-Update von Java 7 für Mac permanent ausschalten

Java ist ziemlich schlampig programmiert, und auf dem Mac noch schlampiger umgesetzt. Das sieht selbst der IT-Laie sofort an den verschiedenen optischen Umweltverschmutzungen, die Java mit sich bringt - klobige Systemeinstellungen, seltsame Anordnungen der UI-Elemente, komische blaue Rahmen um alles mögliche herum, nicht funktionierende Menü-Shortcuts (⌘X, ⌘C, ⌘V), ellenlange Sicherheitswarnungen, die einen nur vor die Wahl stellen, seine Arbeit machen zu können oder eben nicht, dazu ein Auto-Update, das jeweils zu Unzeiten ausgeführt werden will. Kurzum Java ist ein einziger Griff in’s Klo.

Im Java-Control-Panel gibt es unter dem Reiter Update einen Schalter, mit dem sich das Auto-Update angeblich ausschalten läßt. Man wird beim Ausschalten sogar zur Eingabe seines Paßwortes aufgefordert und kriegt darüberhinaus noch eine Sicherheitsbelehrung verpaßt.

Der Haken ist nur, daß dieser Schalter nicht funktioniert, nie funktioniert hat und niemals funktionieren wird, weil sendungsbewußte Schwachköpfe eben nicht wollen, daß der normale User das göttliche Zwangsupdate einfach so ausschlägt.

Um sich von Java nicht länger verarschen lassen zu müssen, setzt man im Terminal den folgenden Befehl ab:

sudo defaults write /Library/Preferences/com.oracle.java.Java-Updater JavaAutoUpdateEnabled -bool false

Ferner wird der folgende Befehl nun einmal sowie nach jedem manuellen Java-Update erneut ausgeführt:

sudo rm /Library/LaunchAgents/com.oracle.java.Java-Updater.plist

Copyright © Dr. Rolf Jansen - 2014-10-16 11:47:54

PROMOTION